... seit 1967 wird wieder Fussball gespielt ....

... lade Modul ...
GV Eintracht Autenried auf FuPa

Entschlossen gegen Rassismus! 

Am 21. März, dem Internationalen Welttag gegen Rassismus, hat die GV Eintracht Autenried eine anti Rassismus Kampagne gestartet. Mit der Online Veröffentlichung und einem Banner, welches auf dem Sportgelände ausgehangen wird, möchte die Eintracht ein Zeichen setzen. Auch auf den neuen Trikots wird ein Symbol gegen Rassismus gedruckt. Die Kampagne läuft unter dem Motto ENTSCHLOSSEN GEGEN RASSISMUS! Bei uns schießt Rassismus keine Tore!

 

 

 

  

Die Eintracht wappnet sich

Mit drei Neuzugängen starten die Autenrieder Fußballer in die Vorbereitung für die Rückrunde. Ferhat Tag, Maximilian Wieser und Manuel Schneider werden den Kader breiter aufstellen und noch mehr Möglichkeiten für den Trainer bieten. Los geht es am 25. Februar. 

Mit Philipp Stefanic, der seit Juli 2019 Trainer der Eintracht Autenried ist, wurde der Vertrag um ein weiteres Jahr verlängert. „Wir möchten den Weg mit Ihm weiter gehen, er ist sehr engagiert und bringt immer neue Ideen mit ein“ Sagt Abteilungsleiter Mühleisen. 

Durch kleinere Anpassungen und Veränderungen sollen die Spieler noch mehr Geilheit auf das Wesentliche bekommen, den Fußball!  „Es fehlt noch ein klein wenig der Zug, ich glaube durch solche Kleinigkeiten können wir es den Jungs noch schmackhafter machen und ein Stück „Professionalität“ rein bekommen.“ So Stefanic. In Zukunft wird nicht nur die Präsentation vor dem Spiel einheitlich sein, sondern auch die Trainingseinheiten. Ein Physiotherapeut wird ab sofort die Mannschaft betreuen und die Verpflegung vor den Spielen soll verbessert werden. Zudem wird bereits seit dieser Saison die Organisation der Trainingseinheiten über eine App realisiert. Regelmäßig aktualisierte Bilder, sowie gepflegte Statistiken in FuPa sind bereits selbstverständlich. Die Eintracht möchte sich nach Außen attraktiver machen, hierfür wird stetig an der Disziplin und Fairness gearbeitet. Auch Projekte für die Öffentlichkeitsarbeit sind in Planung.

Mit dem Neubau des Trainingsplatzes 2016 hat sich die gesellige Vereinigung einen Traum erfüllt. Der KLB-Kötztal-Sportpark ist ein wahres Prachtstück und bietet beste Voraussetzungen!

Sportlich wurde mit dem SV Waldstetten bereits eine Spielgemeinschaft mit der zweiten Mannschaft geschlossen. Wenn man in die Zukunft blickt, ist es wichtig, dass sich die Vereine untereinander austauschen und gemeinsam an Lösungen arbeiten, wie man den Spielbetrieb aufrechterhält. Die Zusammenarbeit mit Waldstetten läuft bereits sehr gut. Für die kommende Saison hat man sich wieder geeinigt, dass die zweite Mannschaft als SG Waldstetten/Autenried aufläuft. Das Wichtigste für die Zukunft ist und bleibt die Jugendarbeit, hier wird der Spielbetrieb seit der Auflösung der JFG Kötztal 06 als SG Kötztal weitergeführt. Vier Vereine arbeiten Hand in Hand daran, dass es weiterhin Nachwuchs gibt. Jeder, der sich gerne ehrenamtlich engagieren möchte darf sich der SG Kötztal anschließen und seinen Beitrag zur Jugendarbeit leisten.

 

Vorbereitungsspiele GV Eintracht Autenried:

29.02. 19 Uhr SV Hörvelsingen in Jungingen auf Kunstrasen

04.03. 19 Uhr SV Beuren in Autenried

07.03. 14 Uhr FV Gerlenhofen in Gerlenhofen

15.03. 15 Uhr SV Pfaffenhofen in Pfaffenhofen

22.03. 15 Uhr SV Holzheim Dillingen in Holzheim

 

Vorbereitungsspiele SG Waldstetten/Autenried:

07.03. 15 Uhr SpVgg Kleinkötz in Autenried

17.03. 19 Uhr TSV Wasserburg in Wasserburg

22.03. 13:15 Uhr VFL Leipheim in Autenried

 

Fotograf: M. Lohr

Auf dem Foto zu sehen von links:

Andreas Mühleisen, Ferhat Tag, Manuel Schneider, Maximilian Wieser, Philipp Stefanic

Bericht: Andreas Mühleisen

 

 

Copyright
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen