... Theater hat in Autenried eine 100jährige Tradition ...

Theater Autenried präsentierte:

 

Brautschau im Irrenhaus

 

Der Huberbauer und seine Frau haben einen Sohn. Dieser Sohn lebt so in den Tag hinein, ist ein rechter Faulpelz und wohnt kostenfrei bei seinen Eltern. Die Wäsche kriegt er gewaschen und täglich wird ihm das Essen auf den Tisch gestellt. Dem Bauer reichts nun allmählich und er geht auf Brautschau für seinen Buben. Zu diesem Zweck setzt er mit Hilfe seines Knechts eine Anzeige in einer renommierten Zeitung auf. Um aus den Bewerberinnen die geeignetste heraus zu finden, erstellen die beiden einen anspruchsvollen Test. Ob sich auf das Inserat überhaupt Damen melden und eine geeignete Interessentin dabei ist, die den schwierigen Test besteht?

Dieses Geheimnis wurde in unserem diesjährigen Theaterstück „Brautschau im Irrenhaus“ gelöst.

Seit dem 14. Oktober wurde für den Bauernschwank von Manfred Bogner unter der bewährten Regie von Manfred Lohr geprobt. Mit Jasmin Kircher und Petra Nowack standen dieses Jahr zwei Debütanten auf der Bühne.

Theaterteam 2016 small

 

Copyright